Professur

Winfried Schwatlo ist Inhaber einer Professur "für Immobilienwirtschaft mit Wirtschaftsethik und Konfliktmanagement" am CoRE Campus of Real Estate (Fakultät Wirtschaft und Recht) der HfWU Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen.

Seine „Heimat“  und damit Kernkompetenzen sind Projektentwicklungen für gewerbliche Immobilien und bezahlbares Wohnen. Neben empirischen Projekten mit Bezug zur Praxis, Lehrangeboten auch zu Ethik, Compliance, Kommunikation und Konfliktmanagement führt er auch die von ihm geschaffenen CoRE Handelsimmobilientage durch. CoRE Campus of Real Estate , ein als e.V. geführten An-Institut an der Hochschule, haben die Immobilienprofessoren an der HfWU zusammen gegründet, um den erfolgreichen Studiengang (Ranking durchwegs Top 1-3 in Deutschland) als Marke zu positionieren.

Projekt 2015 - Befragung zu Bürgerbeteiligung

"Bürgerbeteiligung - zwischen Verhindern und Gestalten"

Unter dem Titel "Bürgerbeteiligung - zwischen Verhindern und Gestalten" hat sich eine Projektgruppe von Studierenden der Immobilienwirtschaft unter fachlicher Leitung des Konfliktexperten Professor Dr. Winfried Schwatlo mit der praktischen Akzeptanz zeitgemäßer Bürgerintegration in der realen Politik befasst. Interessiert hat das Team, ob ein und derselbe Sachverhalt von Parlamentariern gleich oder anderes gesehen wird, als von Bürgermeistern großer Städte (Kommunen ab 100.000 Einwohner) und Vertretern der Immobilienwirtschaft. Vermutet wurden nennenswerte systematische Unterschiede, die in konkurrierenden Einzelinteressen ursächlich sein können. In dieser empirischen Untersuchung wurden Deutschland und Österreich einbezogen. In Österreich wird Bürgerbeteiligung auch auf Bundesebene praktiziert, während diese in Deutschland auf Landesebene endet.

Abrundend gab es persönliche Essays von am Projekt beteiligten Studierenden und spannende Interviews mit Dr. Heiner Geißler und der Baden-Württembergischen Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung Gisela Erler.

Die Broschüre zu diesem Projekt erscheint im Januar hier.

Code of Ethics

Über 3 Semester in einer studentischen Arbeitsgruppe von innen heraus entwickelt haben sich die Studenten unter der Leitung von Professor Schwatlo eine "ethische Hausordnung", den „CoRE Code of Conduct“ entwickelt und für Absolventen, die dazu die Voraussetzungen erfüllen und es freiwillig wollen, zum Studienabschluss ein freiwilliges Versprechen, den „CoRE Code of Ethics“ geschaffen. Dazu passend haben sich auch die Immo-Professoren einen Verhaltenskodex auferlegt, den „Code of Ethics“ für die Immo-Hochschulprofessoren an der HfWU.

Ein Ethik-Gremium (bestehend aus Professoren, Studenten und Alumnis) begleitet den Alltag des Projekts.

PDF: CoRE Ethik Kodex 2015

Empirisches Handelsimmobilienprojekt

"NahversorgungsATLAS Landkreise Göppingen und Esslingen - Situation und Perspektiven der Nahversorgung für Handel und Handelsimmobilien"

Von Mai 2013 bis etwa Frühjahr 2014 lief z.B. das empirische Handelsimmobilenprojekt „Immobilien Perspektiven der Nahversorgung in den Landkreisen Göppingen und Esslingen“ – einer empirischen Studie mit einer freiwillig aktiven Studentengruppe und unter der Co-Leitung von Professor Schwatlo, CEO der Schwatlo Management GmbH und Markus Wotruba/Oliver Behrens der BBE Handelsberatung GmbH, beide München.

Da Feldarbeit und Studie auch Kosten verursachen, ist es eine große Freude, dass das Projekt auch von der Fachpartner Gewerbeimmobilien GmbH, den Kreissparkassen Esslingen und Göppingen, dem Freundeskreis des Studiengangs und von CoRE e.V. selbst unterstützt wurde.

 

 

Funktionen & Netzwerke
Bürgerbeteiligung zwischen Verhindern und Gestalten
Wir interviewten zusammen mit Vertreterinnen der studentischen Arbeitsgruppe "Bürgerbeteiligung zwischen Verhindern und Gestalten" Frau Staatsrätin Gisela Erler, das Live-Gespräch mit ihr war ein lebhafter Dialog. Ebenso durften wir mit Dr. Heiner Geißler ein spannendes Interview mit allen Fragen zu Themen rund um Bürgerbeteiligungen führen.
Das studentische CoRE Ethik-Projekt
Der CoRE Code of Conduct
ist die verpflichtende studentische „Hausordnung“ für die Zeit des Studiums
Der CoRE Code of Ethics
ist das ethische Versprechen für Absolventen, sofern der Absolvent die diesbezüglichen Voraussetzungen erfüllt UND dieses Versprechen freiwillig leisten will.
Thomas-Aschenbrenner-Preis 2013 für soziale Kompetenz
Unsere Immo-Ethik-Gruppe hat ihn verliehen bekommen: den im Zwei-Jahres-Takt zu erlangenen Thomas-Aschenbrenner-Preis des Siedlungswerk Baden e.V. Herzlichen Glückwunsch!